Honigsorten und kleine Honigkunde Durch sorgfältiges imkern und schonende Abfüllung schmecken, riechen und genießen Sie die naturbelassenen und enzymreichen Honige. Der meist verkaufte Honig ist der Schleuderhonig. Es wird der Honig mit einer Zentrifuge aus den Waben geschleudert. Bei der Ernte ist jeder Honig klar. Er sollte dickflüssig, ausreichend trocken, mit einem Wassergehalt von weniger als 18% sein. Dieser Zustand ist jedoch nicht von Dauer, denn der Traubenzucker, der in allen Honigsorten reichlich vorhanden ist, bewirkt ein schnelles kandieren. Der Honig kristallisiert aus, wird trüb und teigig fest. Ob ein Honig rasch oder zögernd fest wird, hängt von der Sorte ab. Die Bildung von Traubenzuckerkristallen im Honig ist ein natürlicher Vorgang, der nichts mit einer Verfälschung zu tun hat.  Soll es Blüten- oder Honigtauhonig sein? Blütenhonig ist zunächst nur eine generelle Bezeichnung für Honig aus dem Nektar zahlreicher Pflanzenarten. Er hat ein recht feines, aber je nach Blütenart unterschiedliches Aroma. Man unterscheidet zwischen Frühtracht, der ersten Schleuderung im Jahr, und der Sommertracht, die bei der Sommerschleuderung gewonnen wird. Je nachdem welche Blüten angeflogen wurden, gibt es auch immer feine Nuancen in Farbe, Geschmack und Aroma des Honigs. Wald- und Honigtauhonige stellen eine Besonderheit dar. Sie stammen vom Honigtau zahlreicher Baumarten. Er ist stets dunkel, besonders mineralstoffreich und besitzt ein malzig-würziges Aroma.   Spezialitäten sind schließlich noch die Sortenhonige. Hier können Sie zum Beispiel zwischen Raps-, Klee-, Löwenzahn- oder Lindenhonig sowie Robinien-, Heide- oder Edelkastanienhonig wählen. Jede dieser Sorten hat ihr eigenes Aroma und ihren typischen Geschmack. Damit ein Sortenhonig nach einer Trachtpflanze (z. B. Löwenzahn) benannt werden darf, muss er eine entsprechende Menge der jeweiligen Blütenpollen enthalten. Dies wird in strengen Untersuchungen überprüft. Die Ernte von Sortenhonigen ist nur in jenen Gebieten möglich, in denen die jeweiligen Trachtpflanzen gehäuft vorkommen. Daher können die Angebote regional sehr verschieden sein. Fragen Sie bei Ihrem Imker nach Spezialitäten der Region.
blühende Landschaft Hohe Straße unser Wanderwagen Blühende Landschaften soll den Bienen im Spätsommer helfen
blühende Landschaft - Hohe Straße